Sport : Arsenal? Alles, nur kein Rum-ta-ta

-

Wär Deutschland nur ein bisschen mehr England. Drüben singen die Fans nicht im „Rum-ta-ta“-Takt und grölen keine Schützenfestlieder, deren Texte haben mehr Charme. Und wenn ich erst die Stadien sehe: Mein Gott, warum setzt man in Deutschland die Neubauten alle an den Stadtrand, direkt an die Landstraße – soll ich mein Bier auf dem Mittelstreifen trinken? Im alten Stadion von Arsenal war es eher rustikal, da konnte ich aus dem Pub auf die Tribüne stolpern. Und das neue liegt ja auch mitten in der Stadt. Konsequenz, na klar: Ich bin vor zwei Jahren in den deutschen Arsenal-Fanclub eingetreten, den „German Gooners“.

Sebastian Siegmund, 32, arbeitet in der Musikbranche. Hier stellt sich jede Woche ein Berliner Fan eines ausländischen Teams vor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar