Sport : Arsenal bleibt unbezwungen

-

London Jens Lehmann und seine Mitspieler vom FC Arsenal haben einen Uralt-Rekord geknackt und sich in die Geschichtsbücher gespielt. Beim 3:1 über Absteiger Leicester City blieb der Englische Meister aus London auch im letzten Punktspiel ungeschlagen. Die „Gunners“ sind damit die erste Mannschaft seit 115 Jahren, die in der höchsten englischen Liga eine komplette Saison mit 38 Spielen ohne Niederlage überstand. Dieses Kunststück war zuletzt den „Invincibles“ (Unbesiegbaren) von Preston North End 1888/89 gelungen.

Wegen der neuen Bestmarke ging fast unter, dass sich der FC Liverpool mit Dietmar Hamann durch das 1:1 gegen Newcastle United den wichtigen vierten Tabellenrang in der Premier League sicherte. Der englische Rekordmeister (18 Titel) hat damit gemeinsam mit dem drittplatzierten Ex-Meister Manchester United die lukrative Qualifikation zur Champions League erreicht, für die Meister Arsenal und Vize FC Chelsea direkt startberechtigt sind. Newcastle United bleibt der Uefa-Cup.

Als die Arsenal-Spieler sich für das offizielle Sieger-Foto im Highbury-Stadion aufstellten, schnappte sich Jens Lehmann noch einmal den Meisterpokal. Andächtig betrachtete der deutsche Nationaltorhüter die Trophäe, als wollte er die Namen aller Clubs auswendig lernen, die in den Jahren zuvor als Titelträger eingraviert worden waren. Das sollte ihm nicht schwer gefallen sein: Denn seit Gründung der Premier League 1992/93 sind nur drei Clubs Meister geworden: Die Blackburn Rovers (1 Mal), der FC Arsenal (3) und Manchester United (8).

Nach dem Titelgewinn 2002 hatte Trainer Arsène Wenger schon angedeutet, dass seine Mannschaft eine ganze Saison ohne Niederlage beenden könne. Diesmal klappte es. „Ich hatte immer diesen Traum, und ihn zu erfüllen, ist fantastisch“, sagte Wenger. Zum Nimbus der Unbesiegbarkeit bei Arsenal trug auch Lehmann bei. Er ließ nur 26 Gegentore zu. In ihrer Saisonbeurteilung gab die BBC Lehmann die Note 9 (von 10) und urteilte: „Er hatte ein paar Probleme in der Champions League, aber in der Meisterschaft war er herausragend.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben