ATP-Masters : Kiefer erreicht überraschend das Halbfinale

Nicolas Kiefer hat beim Tennis-Masters-Turnier in Madrid überraschend das Halbfinale erreicht. Dort trifft er auf Titelverteidiger Roger Federer.

Nicolas Kiefer
Nicolas Kiefer staunt über sich selbst. -Foto: AFP

MadridDer lange verletzte Kiefer setzte am Freitagabend seinen unerwarteten Siegeszug fort und gewann im Viertelfinale 7:6 (7:5), 6:2 gegen Vorjahresfinalist Fernando Gonzalez aus Chile. Kiefer blieb damit auch im dritten Vergleich gegen den diesjährigen Australian-Open-Finalisten ohne Niederlage und feierte den größten Erfolg seit seinem Comeback im Juni. Im Halbfinale trifft der Deutsche jetzt auf Roger Federer.

Für seine dritte Teilnahme an der Vorschlussrunde eines ATP-Turniers in diesem Jahr nach Los Angeles und Peking hat Kiefer, der in der neuen Weltrangliste am Montag wieder unter den Top 100 geführt werden wird, bereits vor dem Match gegen Wimbledonsieger Federer ein Preisgeld von 85.000 Euro sicher. Kiefer kämpfte sich im ersten Satz gegen den Weltranglistensechsten nach einem Aufschlagverlust noch in den Tiebreak, den der Davis-Cup-Spieler knapp für sich entschied. Im zweiten Durchgang führte Kiefer gegen den noch 106 Plätze höher notierten Südamerikaner durch Breaks im ersten und fünften Spiel die Entscheidung zu seinen Gunsten herbei.

Klare Niederlage für Lokalmatador Nadal

Auf Federer war Kiefer zuletzt beim verlorenen Halbfinale der Australian Open im Januar 2006 getroffen. Der Weltranglisten-Erste aus der Schweiz gewann im Viertelfinale 7:6 (7:4), 6:4 gegen den Spanier Feliciano Lopez und zog damit erwartungsgemäß unter die letzten Vier ein.

Dagegen scheiterte Lokalmatador Rafael Nadal unerwartet klar. Der dreimalige French-Open-Sieger verlor 1:6, 2:6 gegen den einstigen Wimbledon-Finalisten David Nalbandian aus Argentinien. Nadal gelangen nur fünf direkte Gewinnschläge, dafür leistete er sich 29 Fehler. Für Spaniens Tennis-Star war es das erste Turnier nach fünfwöchiger Pause wegen Beschwerden an beiden Knien.

Der in der Weltrangliste nur noch auf Platz 25 notierte Nalbandian steht erstmals in diesem Jahr in einem Halbfinale und trifft auf den Weltranglisten-Dritten Novak Djokovic aus Serbien. Der US-Open- Finalist gewann in der ersten Partie des Tages 7:6 (7:2), 6:2 gegen den Kroaten Mario Ancic. (mit dpa/sid)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben