Sport : Auch Ricken steht im Kader gegen die Türkei

Mit dem Mittelfeld-Talent Sebastian Deisler und den Rückkehrern Dietmar Hamann und Oliver Kahn wird die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am 9. Oktober das letzte EM-Qualifikationsspiel in München gegen die Türkei angehen. DFB-Teamchef Erich Ribbeck gab nun auch offiziell die Nominierung des 19 Jahre alten Neulings Deisler von Hertha BSC und weiteren 19 Akteuren in Frankfurt (Main) bekannt. Im Aufgebot steht auch wieder der Dortmunder Lars Ricken.

Das Aufgebot: Tor: Kahn (Bayern München), Lehmann (Borussia Dortmund), Abwehr: Babbel, Linke, Matthäus (alle FC Bayern München), Nowotny (Bayer Leverkusen), Wörns (Borussia Dortmund), Mittelfeld: Deisler (Hertha BSC), Hamann (FC Liverpool), Nerlinger, Ricken (beide Borussia Dortmund), Schneider (Bayer Leverkusen), Jeremies, Scholl (beide FC Bayern München), Ziege (FC Middlesbrough), Angriff: Bierhoff (AC Mailand), Bode (Werder Bremen), Kirsten, Neuville (beide Bayer Leverkusen), Jancker (Bayern München).

Für das dritte Länderspiel der A2-Nationalelf am 6. Oktober in Moskau gegen Russland benannte Trainer Horst Hrubesch unter anderem die Berliner Andreas Schmidt, Andreas Neuendorf sowie Kai Michalke, alle von Hertha BSC.

0 Kommentare

Neuester Kommentar