Sport : AUF GEHT’S ... ... ZUM LETZTEN ... ... NORDDERBY!

274664_0_39c1ee0a.jpg
Foto: dpa

Mit beiden erfolgreich: Dietmar Beiersdorfer

In der Geschichte des Duells HSV gegen Werder gibt es auch Überläufer. Beiersdorfer spielt 174 Mal für seinen HSV und wird 1987 unter Trainer Ernst Happel Pokalsieger, ehe er zu den verhassten Bremern wechselt.

Raphael Wickys

dunkelste Stunde

Es ist eine der bittersten Niederlagen in seiner Karriere. Am 1. Mai 2004 läuft Raphael Wicky im Dienste des HSV gegen seinen ehemaligen Klub auf. Der Tag der Arbeit scheint die Bremer anzuspornen: Der HSV verliert das Spiel mit 0:6.

„Ailton Tor – alles gut. Sonst alles schlecht.“

Am 13. Mai 2006 schießt Ailton im Dress des HSV freistehend am Bremer Tor vorbei. Sein alter Klub Werder siegt und zieht in die Champions League ein. Für den Hamburger SV aber ist alles schlecht, er muss sich mit dem Uefa-Cup begnügen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben