Sport : Aufgalopp der Stars in Hoppegarten

Berlin - Ein Millionär auf vier Beinen ist am Sonntag der große Star auf der Galopprennbahn in Hoppegarten. Der fünfjährige Hengst Cavalryman, auf dessen Konto knapp 1,2 Millionen Euro stehen, gilt beim 121. Großen Preis von Berlin als erster Sieganwärter. Auch deshalb, weil er in dem mit 175 000 Euro dotierten Rennen über die klassische 2400-Meter-Distanz mit Lafranco Dettori vom derzeit berühmtesten Vertreter seiner Zunft geritten wird. Night Magic unter Filip Minarik und Scalo mit Maxime Guyon im Sattel sind die ärgsten Konkurrenten. Nachgemeldet wurde mit Gereon unter Championjockey Eduardo Pedroza auch ein Hoppegartener Pferd. Mit dem Großen Preis von Berlin, der 1888 erstmals in Hoppegarten ausgetragen wurde, kehrt die Galopprennbahn in den Kreis der großen Veranstalter zurück. Beim Saisonhöhepunkt mit insgesamt acht Rennen findet eins von nur sieben in Deutschland ausgetragenen Gruppe-I-Rennen statt, die als die weltweit besten Championatsrennen gelten. heit

0 Kommentare

Neuester Kommentar