Aufregung um Tweet : Der FC Bayern stellt sich kurz selbst ins Abseits

Mit einem Tweet vor dem Spiel gegen Juventus weckte der FC Bayern Assoziationen an Konzentrationslager. Der Verein reagierte schnell.

Shitstorm frei Hause. Diese Grafik des FC Bayern hat "unbeabsichtigt historische Bezüge geweckt".
Shitstorm frei Hause. Diese Grafik des FC Bayern hat "unbeabsichtigt historische Bezüge geweckt".Foto: Screenshot/Twitter

Schon vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Juventus Turin hat der FC Bayern Aufregung verursacht. Ein Tweet zum Spiel zeigt ein Eisenbahngleis Richtung Stadion, das am Prellbock endet. Darüber steht übersetzt: Bis zum Ende. Es ist ein Motto von Juventus Turin. Das Bild in Zusammenhang mit der Schrift weckt jedoch Assoziationen mit Zügen, die die Nazis zur Deportation in Konzentrationslagern missbrauchten. Dieser Eindruck drängten sich jedenfalls bei einigen Usern auf Twitter auf.

Der FC Bayern reagierte später auf diese Assoziationen und schob einen Tweet als Entschuldigung hinterher.

Den Tweet veröffentlichte der deutsche Rekordmeister auch auf Italienisch. (Tsp)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben