Sport : Aufschlag und Abschluss Jana Kandarr spielt jetzt in Berlin

Ute Heinzel

Berlin. Sie wohnte schon in New York, London und Paris. Jetzt zieht es die Tennisspielerin Jana Kandarr nach Berlin. Die 26-Jährige wird ab Mai bei Blau-Weiß Berlin spielen. Der Klub ist wegen der Pleite des Vereins Blau-Weiß Saarlouis in die erste Bundesliga aufgestiegen. Kandarr erreichte im vergangenen Jahr mit Platz 56 der Weltrangliste ihre beste Platzierung. Knapp ein Jahr später rangiert sie nur noch auf Platz 130.

Mit dem Umzug deutet sich bei Kandarr wohl auch ein langsamer Abschied von der weiten Tenniswelt an. Mittlerweile stellt sie ihr Studium der Geowissenschaften vor ihre Karriere. Später, wenn sie ihren Abschluss hat, möchte sie in der Entwicklungshilfe arbeiten. Aber das dauert noch mindestens vier Jahre. „Und dann kommt vielleicht noch ein Aufbaustudium.“

Schon früher spielte Jana Kandarr Turniere für Rot-Weiß, deswegen ist ihr Berlin nicht fremd. Hier leben Freunde und Bekannte, und das Eingewöhnen fällt ihr nicht schwer. „Außerdem gibt es hier alles, was man zum Studieren braucht.“ Jana Kandarr wohnt inzwischen in Kreuzberg, ihr neuer Verein ist in Grunewald. „Wenn ich nicht die schwere Tennistasche hätte, würde ich mehr mit Bus und Bahn fahren“, sagt sie. So aber fährt Kandarr mit dem Auto, was sie in Berlin sehr angenehm findet, verglichen mit Paris, ihrem ehemaligen Wohnort. „Da braucht man in der Rush Hour für einen Kilometer drei Stunden.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben