Sport : Aufsteiger Braunschweig bleibt oben

Berlin - Eintracht Braunschweig ist bereit, Bayern München kann kommen. Der Zweitliga-Aufsteiger hat sich mit einem perfekten Saisonstart auf das DFB-Pokalspiel gegen den deutschen Fußball-Rekordmeister am kommenden Montag eingestimmt. Mit dem 2:0 (1:0) am Sonntag bei Alemannia Aachen feierten die Niedersachsen den zweiten Sieg der neuen Zweitliga-Saison und verteidigten ihre Tabellenführung. „Das macht mich als Trainer schon stolz“, sagte Coach Torsten Lieberknecht. „Aber wir lassen uns nicht von der Tabellensituation blenden.“ Fortuna Düsseldorf verpasste mit dem 1:1 (1:0) beim SC Paderborn den Sprung auf den zweiten Platz. Dynamo Dresden und Hansa Rostock sind nach dem 1:1 (0:0) im Ostderby weiterhin ohne Saisonsieg.

Ein unglückliches Eigentor des Aacheners Mario Erb und ein Kontertor von Marc Pfitzner bescherten Braunschweig den Sieg und den Alemannen die zweite Pleite der neuen Spielzeit. Düsseldorf musste sich nach dem 2:0-Auftakt gegen den VfL Bochum mit einem Punkt begnügen. Jens Langeneke hatte die Fortuna per Elfmeter in Führung geschossen, aber Matthew Taylor glich für Paderborn aus.

Die befürchteten Fan-Ausschreitungen beim Aufsteigerduell in Dresden blieben während des Spiels aus. In der Nacht hatten jedoch Unbekannte das Stadion beschädigt. Nach der Hansa-Führung durch Björn Ziegenbein lenkte Kevin Müller einen Schuss von Pavel Fort zum glücklichen Dynamo-Ausgleich ins eigene Tor.

Das Spitzenspiel heute (20.15 Uhr, live bei Sport1) zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC St. Pauli findet wegen Frankfurter Fan-Randale in der Vorsaison vor nur 19 000 Zuschauern statt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben