Aufstieg in die Zweite Liga : Fortuna Düsseldorf ist wieder da

Ein großer Klub kehrt zurück: Der frühere Deutsche Meister, Pokalsieger und Europapokalfinalist Fortuna Düsseldorf hat nach einem Jahrzehnt den Aufstieg in die Zweite Liga geschafft.

Fortuna Düsseldorf - Werder Bremen II
Aufsteiger. Claus Costa (l.) und Fortuna Düsseldorf.Foto: dpa

Ein 1:0 gegen Werder Bremen II reichte den Düsseldorfern zu Platz zwei hinter dem 1. FC Union. Das Tor erzielte Christ bereits in der 12. Minute. Platz drei belegt der SC Paderborn, der nun in zwei Relegationsspielen gegen den Drittletzten der Zweiten Liga antritt. Der entscheidende Spieltag in der Zweiten Liga steht am morgigen Sonntag an.

Mit den Stuttgarter Kickers steigt ein weiterer ehemaliger Bundesligist aus der Dritten Liga ab. Auch Wacker Burghausen und der VfR Aalen müssen runter in die Regionalliga.

Zuschauerrekord für die Dritte Liga

In dem heutigen Spiel in der LTU-Arena, dem früheren Rheinstadion - zuletzt auch Spielstätte des Erstligisten Bayer Leverkusen -, stellte die Fortuna einen Zuschauerrekord für Drittligaspiele uf. 50.095 Besucher kamen, um den Aufstieg nach einem Jahrzehnt Zweitliga-Abwesenheit zu feiern. Düsseldorf hatte bereits beim Spitzenspiel vor einem Monat gegen den 1. FC Union mit 27.375 Besuchern eine Bestmarke erreicht.

Der Traditionsverein aus der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt,. zu deren prominenten Fans die Punkrockband Die Toten Hosen gehört, war einmal Deutscher Meister (1933), zweimal DFB-Pokalsieger (1979, 1989) und stand 1979 im Finale um den Europapokal der Pokalsieger, verlor aber 3:4 nach Verlängerung gegen den FC Barcelona. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben