Sport : Augsburg verlässt Abstiegsrang

FC AUGSBURG – MAINZ 05 2:1.

Augsburg - Axel Bellinghausen brachte es nach dem Spiel gegen den FSV Mainz auf den Punkt: „Wir haben das Remis gegen Dortmund vergoldet“, sagte Augsburgs Spieler. Nach dem hart erarbeiteten, aber verdienten 2:1 (1:1)-Sieg bleibt die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay auch acht Spieltage vor dem Saisonende in der Fußball-Bundesliga auf einem Nicht-Abstiegsplatz.

Nach dem Rückstand durch Sami Allagui drehte der FC Augsburg das Spiel und sammelte drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Auch Mainz muss wieder aufpassen. Die Mannschaft von Thomas Tuchel steht nur noch vier Punkte vor Augsburg. „Solange wir noch theoretisch absteigen können, mache ich mir Sorgen“, sagte ein zutiefst frustrierter Mainzer Manager Christian Heidel.

Schon im Hinspiel war den Augsburgern gegen Mainz mit dem ersten Bundesliga-Sieg der Vereinsgeschichte ein wichtiger Erfolg geglückt – der zweite Erfolg in der Rückrunde könnte noch wichtiger sein. Ja-Choel Koo und Sebastian Langkamp sorgten nach dem Rückstand innerhalb von neun Minuten für den Sieg. Die Augsburger Fans riss es von ihren Sitzen, und Siegtorschütze Langkamp verkündete stolz: „Es spricht für unsere Mannschaft, dass sie so weiterkämpft und sich nicht hängen lässt.“

Die Mainzer waren zu Spielbeginn die bessere Mannschaft. Erneut war Mohamed Zidan gemeinsam mit Maxim Choupo-Moting der auffälligste Spieler. Nach sechs Spielen in Folge mit jeweils einem Treffer blieb Zidan jedoch erstmals wieder ohne Torerfolg. Der Rückstand warf die stets für ihre Courage gelobten Gastgeber nicht aus der Bahn. Und neun Minuten vor dem erlösenden Schlusspfiff war auch FCA-Torhüter Simon Jentzsch auf dem Posten und rettete die Führung gegen den eingewechselten Andreas Ivanschitz. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar