Sport : AUS DER ERKLÄRUNG DES DFB

-

„Die vom Präsidium des Deutschen FußballBundes (DFB) eingesetzte Kommission zur Vorbereitung des DFB-Bundestages am 22./23. Oktober in Osnabrück empfiehlt den Delegierten, mit einer Satzungsänderung die Voraussetzung für eine Doppelspitze im DFB zu schaffen. Bis zum September 2006 sollen an der Verbandsspitze ein Präsident und ein Geschäftsführender Präsident stehen.

Der Präsident soll vorrangig die internationalen und repräsentativen Aufgaben wahrnehmen. Der Geschäftsführende Präsident soll insbesondere für die Verbindung zu den Mitgliedsverbänden und das Tagesgeschäft zuständig sein.

Gerhard Mayer-Vorfelder wird den Vorsitz des Aufsichtsrates des WM-Organisationskomitees 2006 beibehalten. Dr. Theo Zwanziger wird im WM-OK als Vizepräsident verbleiben. Eine genaue Geschäftsverteilung zwischen beiden wird schnellstens erarbeitet.

Diese Lösung erfolgt mit vollem Einverständnis von Gerhard Mayer-Vorfelder und Dr. Theo Zwanziger. Mit diesem Vorschlag werden die unterschiedlichen Stärken beider Persönlichkeiten im Interesse des DFB gebündelt.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben