AUSLOSUNG FÜR DIE EUROPA LEAGUE : VfB gegen Benfica – Bayer trifft auf Charkow

Der VfB Stuttgart und Bayer Leverkusen stehen in der Zwischenrunde der Europa League vor lösbaren Aufgaben. Der in der Bundesliga gegen den Abstieg kämpfende VfB hat bei der Auslosung am Freitag in Portugals Meister Benfica Lissabon einen klangvollen Gegner zugeteilt bekommen. Dagegen muss sich Bayer in den beiden K.-o.-Spielen am 17. und 24. Februar mit dem unbekannten Team von Metalist Charkow aus der Ukraine auseinandersetzen. Als Gruppensieger besitzen die deutschen Klubs den Vorteil, im Rückspiel Heimrecht zu haben.

„Ein Champions-League-Absteiger, da braucht man nicht viel zu sagen – ein sehr interessantes Los“, sagte der neue Stuttgarter Cheftrainer Bruno Labbadia. VfB-Sportdirektor Fredi Bobic stellte allerdings sofort klar, dass der Fokus der Schwaben „absolut auf der Bundesliga“ liegt.

Leverkusen geht mit Zuversicht an die Aufgabe gegen Charkow. Er denke „dass wir eine Runde weiterkommen“, sagte der Leverkusener Trainer Jupp Heynckes. Dann würde Bayer auf den Sieger des Duells Neapel – Villarreal treffen. Stuttgart träfe im Erfolgsfall auf Borissow oder Paris St. Germain. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben