Sport : Ausrutscher am neunten Grün British Open: Kaymer in Top 10, Langer fällt zurück

Sandwich - Martin Kaymer behauptete sich am Donnerstag bei den British Oben mit 68 Schlägen hinter dem dänischen Spitzenreiter Thomas Björn (65) und dem schlaggleichen 18-jährigen englischen Amateur Tom Lewis unter den Top 10. Bernhard Langer dagegen fiel auf dem Par-70-Kurs in Sandwich nach einer miserablen Vorstellung am 9. Grün mit einer 75er Runde weit zurück. Auch vom neuen Superstar Rory McIlroy, der sich nach 71 Schlägen unter den Top 50 wiederfand, war am Auftakttag nicht viel zu sehen.

Der zuletzt nicht souverän aufspielende Kaymer sagte: „Bei den idealen Bedingungen ohne einen Hauch Wind war es auf den zweiten neun Löchern relativ einfach. Ärgerlich, dass ich nicht noch einen oder zwei Putts mehr gelocht habe.“ Kaymer darf damit weiter von seinem zweiten Major-Titel nach dem Erfolg 2010 bei der PGA Championship träumen. „Ich muss Gas geben, dann bin ich vorn mit dabei“, sagte er.

Bernhard Langer dagegen fiel nach seinem krassen Ausrutscher am neunten Grün allein mit acht Schlägen für das Par vier und insgesamt 75 Schlägen weit zurück. „Die Löcher acht, neun und zehn haben mir mit sechs Schlagverlusten den Score kaputt gemacht“, sagte Langer. Das Missgeschick am 9. Grün mit vier Schlägen über Par konnte aber seine Zufriedenheit über seine fast überwundene Daumenverletzung nicht schmälern. „Es geht schon viel besser, ich habe kaum noch Schmerzen“, freute sich Langer.

Derweil hatte Thomas Björn den nordirischen Publikumsliebling Rory McIlroy (71 Schläge) verdrängt. Der 40-jährige „Ersatzmann“ aus Silkeborg hatte bei widrigen Wetterbedingungen schon am Mittag überraschend die Spitze übernommen. Er war – ursprünglich als Nummer sechs der Ersatzliste beim dritten Major des Jahres – erst am Montag für den indisponierten Major-Sieger Vijay Singh (Fidschi) in das Turnier gerutscht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben