Australian Open : Martina Hingis holt Mixed-Titel

Im vorigen Jahrtausend spielte Martina Hingis zum ersten Mal bei den Australian Open. 1995 gab die Schweizerin ihr Debüt in Melbourne, als die Betonplätze noch grün waren. 20 Jahre später feierte die nun 34-Jährige auf dem mittlerweile blauen Bodenbelag ihren vielleicht bemerkenswertesten Grand-Slam-Titel.

Gemeinsam mit dem noch sieben Jahre älteren Leander Paes aus Indien sicherte sich Hingis am Sonntag durch einen 6:4, 6:3-Erfolg gegen Kristina Mladenovic und Daniel Nestor (Frankreich/Kanada) den Sieg im Mixed. Für Hingis war es der erste Grand-Slam-Erfolg seit ihrer Rückkehr auf die Tennis-Tour 2013 und der 16. Triumph bei einem der vier größten Turniere. Fünfmal gewann die frühere Nummer eins der Welt im Einzel, neunmal im Doppel und jetzt zweimal im Mixed.

„Nicht in meinen wildesten Träumen hätte ich mir vorstellen können, 20 Jahre nach meinem Debüt bei den Australian Open hier nochmals einen Titel zu holen“, sagte Hingis. Ihre bis dato letzten Grand-Slam-Titel hatte sie dort 2002 im Doppel mit Anna Kurnikowa und 2006 im Mixed mit Mahesh Bhupathi gewonnen.

Und die beiden älteren Herrschaften haben noch nicht genug. Auf die Frage, ob sie künftig erneut zusammenspielen, antwortete Paes: „Wenn sie mich lässt“, was Hingis mit einem „Selbstverständlich“ konterte. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben