AUSWÄRTS Spiel : Wuppertaler SV – Hertha BSC 2:0

30. Oktober, DFB-Pokal, 12 399 Fans – Howard Carpendale tröstet auf der A2

von

Aus. Abpfiff. 0:2, Frust total. Hertha BSC ist also mal wieder im DFB-Pokal ausgeschieden, wieder gegen einen unterklassigen Klub, diesmal in Wuppertal. „Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin!“, rufen die Wuppertaler Fans und wedeln mit ihren Fähnchen. Es ist Dienstagabend, 20.49 Uhr.

„Das war’s, nie mehr!“, flucht ein Hertha-Fan leise, als er sich durch die kalte Wuppertaler Nacht zu den drei schwer bewachten Fanbussen vorkämpft. Die Fahrt kostete 30 Euro; um 10 Uhr ging’s los. Immerhin gab es auf der Hinfahrt Bowle mit Schattenmorellen aus Plastik-Sektbecherchen. Doch die gute Laune ist dahin.

22.40 Uhr. „Jungs“, sagt Werner fürsorglich, „ich hab’ da was dabei“. Werner hat einen anderen Namen, aber der ist egal, wichtig ist: Werner ist der Busfahrer. Und Werner hat ein tolles Schmerzmittel parat – die 3-Stunden-DVD von Howard Carpendale. „Hello Again!“, dudelt es durch den Bus. Bei „Ti amo, ti amo“ müssen auch die härtesten Hertha-Jungs irgendwann grinsen.

0.10 Uhr. Immer noch die A 2, Raststätte Herford Süd. Zeit für ein letztes frisches Pils gegen die Trauer. Plötzlich rollt ein anderer Bus auf den Parkplatz, auch aus dem steigen 50 schweigende Männer. „Wir kommen aus Schalke“, sagt einer. Es sind die Fans von Hannover 96. „Verloren, 0:2“. Auch sie sind wütend, müde, durchgefroren. Und auch ihr Weg in dieser Nacht war umsonst.

SMS, kurz vor 3 Uhr, eine Nachricht von der – na klar – A2, der Autobahn der trauernden Fans. „Was für ein beschissener Abend!“, schreibt eine Anhängerin vom FC St. Pauli. „Hatte zwischenzeitlich eine Kerze in der Kathedrale meines Herzens für dich und deine Mannen angezündet.“ Vergebens. Auch St. Pauli hat verloren, 2:4 bei Werder II. Viertel nach drei sind die St. Pauli-Fans endlich in Berlin.

4.08 Uhr. Nun hat auch der Hertha- Bus die Heimat erreicht. „Jute Nacht“, sagen die Männer zum Abschied. „Bis Sonnabend.“ Dann geht’s im Bummelzug nach Hamburg. Weiter hoffen.André Görke

Hier berichten Fans von Spielen aus aller Welt. Mail: 11freunde@tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben