Auszeichnung : Grings und Robben sind Fußballer des Jahres

Die deutschen Sportjournalisten haben Arjen Robben vom FC Bayern München zum Fußballer des Jahres gewählt. Die Duiburgerin Inka Grings holte sich die Auszeichnung bei den Frauen.

Arjen Robben
Arjen RobbenFoto: dpa

Arjen Robben vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München ist zum Fußballer des Jahres 2009/2010 gewählt worden. Bei der traditionellen Umfrage des Fachmagazins "Kicker" unter 925 Journalisten erhielt der niederländische Vize-Weltmeister 445 Stimmen und damit mehr als doppelt so viele wie sein Vereinskollege Bastian Schweinsteiger (180). Dritter wurde Münchens Shootingstar Thomas Müller (118). Bei den Trainern wurde in Bayerns Meistercoach Louis van Gaal erstmals ein Ausländer gekürt. Der Niederländer gewann vor dem Schalker Felix Magath. Die Ergebnisse teilte der „Kicker“ am Sonntag mit. Fußballerin des Jahres wurde Inka Grings.

"Das ist eine große Ehre. Eine Belohnung für eine super Saison. Nur ein Spiel hat gefehlt, und wir hätten alles gewonnen", sagte Robben. Der Flügelflitzer gewann mit den Bayern die Meisterschaft und den DFB-Pokal und war erst im Champions-League-Finale an Inter Mailand gescheitert. Derzeit pausiert er wegen einer Oberschenkelverletzung. "Mit Arjen hat es den Richtigen getroffen", kommentierte van Gaal an seinem 59. Geburtstag am Sonntag die Wahl.

Er selbst distanzierte mit 398 Stimmen Vorjahressieger Magath (231) und Bundestrainer Joachim Löw (87). Knapp ging es bei der Wahl der Fußballerin des Jahres zu. Inka Grings (201) verteidigte ihren Titel mit 20 Stimmen Vorsprung vor Fatmire Bajramaj von Meister und Champions-League-Sieger Turbine Potsdam.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben