Sport : BALL Nachrichten

Merkel und Klinsmann reisen zum Finale

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Horst Köhler reisen an diesem Sonntag zum EM-Endspiel nach Wien. Auch der spanische König Juan Carlos und Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero haben ihr Kommen angekündigt – sowie der frühere Teamchef Jürgen Klinsmann, der von DFB-Chef Theo Zwanziger eingeladen worden war, weil es „irgendwie auch sein Finale“ sei. dpa

Buntes Showprogramm vor Finale

Mit einem bunten Showprogramm und einem Auftritt von Enrique Iglesias werden die Zuschauer am Sonntag auf das Finale eingestimmt. Während einer zehnminütigen Show wird der Spanier Iglesias im Wiener Ernst-Happel-Stadion den EM-Song „Can you hear me“ singen. dpa

Xavi erzielt das 500. EM-Endrundentor

Spaniens Mittelfeldspieler Xavi Hernández hat mit dem 500. Endrundentor in der Geschichte der EM für ein Jubiläum gesorgt. Der Führungstreffer des 28-Jährigen vom FC Barcelona ebnete den Spaniern den Weg zum 3:0 gegen Russland und ins Finale. dpa

TV-Übertragung gesichert

Die Organisatoren haben nach eigener Aussage die Probleme mit der Stromversorgung im International Broadcasting Center (IBC) behoben. „Wir haben einen Generator angeschlossen. Die Situation ist stabil, das Problem ist gelöst“, sagte ein Sprecher der Europäischen Fußball-Union (Uefa). Beim Finale am Sonntag zwischen Deutschland und Spanien werde es zu keinen Störungen der TV-Übertragung kommen. dpa

20 Millionen Euro sind Deutschen sicher

Als Finalisten werden die Verbände aus Spanien und Deutschland mehr als 20 Millionen Euro aus dem Prämientopf der Uefa erhalten. Im Endspiel geht es um die letzte Rate von 3,5 Millionen Euro für den Sieger. Die Uefa schüttet insgesamt 184 Millionen Euro an die 16 Endrunden-Teilnehmer aus. dpa

Herzfehler verhindert Thuram-Transfer

Der Transfer des französischen Nationalspielers Lilian Thuram vom FC Barcelona zu Paris St. Germain ist vorerst geplatzt. Der 36 Jahre alte Abwehrspieler gab bekannt, dass er an einem Herzfehler laboriert, der sogar die Fortsetzung seiner Karriere infrage stellt. Thuram hatte 142 Länderspiele bestritten und ist mit Frankreich in der EM-Vorrunde ausgeschieden war. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar