Sport : BALL Nachrichten

Randale in Ostdeutschland

Nach dem EM-Finale ist es in Magdeburg, Halle, Burg sowie in Schwerin und Bautzen zu Krawallen gekommen, an denen einige Hundert Menschen beteiligt waren. In Sachsen-Anhalt wurden 25 Polizisten verletzt. Die Sicherheitskräfte nahmen dort 60 Gewalttäter in Gewahrsam, die Polizisten angegriffen hatten. In Burg ging die Randale nach Angaben von Sachsen-Anhalts Innen-Staatssekretär Rüdiger Erben (SPD) von Mitgliedern rechtsextremer Gruppierungen aus. dpa

150 000 Euro für jeden deutschen Spieler

Die deutschen Nationalspieler dürfen sich nach dem verpassten Titel wenigstens über ein finanzielles Trostpflaster freuen. Michael Ballack und seine Kollegen erhalten mit jeweils 150 000 Euro pro Spieler die höchste Prämie, die der Deutsche Fußball-Bund (DFB) jemals an seine Spieler ausgeschüttet hat. Aber auch der DFB selbst machte bei der Europameisterschaft groß Kasse. Mit 19 Millionen Euro nahm der Verband so viel Geld wie nie zuvor bei einem Turnier ein und verbuchte trotz eines üppigen EM-Etats noch einen Gewinn von rund 2 Millionen. dpa

Xavi ist „Spieler des Turniers“ Michael Ballack, Lukas Podolski und Philipp Lahm sind von der Technik-Kommission der Uefa in das EM-Allstar-Team gewählt worden. Zum „Spieler des Turniers“ kürte das neunköpfige Experten-Gremium um den deutschen Holger Osieck Spaniens Mittelfeldmann Xavi Hernández. Europameister Spanien stellt mit neun Akteuren die meisten Spieler in der 23 Profis umfassenden EM-Auswahl. Halbfinalist Russland hat mit vier Spielern, inklusive Shootingstar Andrej Arschawin, noch einen Akteur mehr im Allstar-Team als der EM-Zweite Deutschland. Als weiterer Bundesliga-Profi wurde der Türke Hamit Altintop vom FC Bayern München in das Starteam berufen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben