Sport : Ballack: Schade, dass Kahn nicht dabei ist

-

, Kapitän der Nationalmannschaft: „Ich mache keinen Hehl daraus: Es wäre optimal, wenn Oliver Kahn jetzt hier wäre. Es ist schade, dass er in einer solchen Situation nicht dabei ist. Die jungen Spieler schauen zu solchen Stars auf, sie hören zu, was sie zu sagen haben. Ich habe meine Äußerung nicht mit dem Bundestrainer abgesprochen. Das war jetzt so ein Gefühl, deshalb habe ich das so gesagt.“

Uli Stein , ExNationaltorwart: „Wenn der Bundestrainer im Mai bekannt geben würde, wer die Nummer eins ist, wäre das noch früh genug. Die derzeitige Methode fördert den Konkurrenzkampf. Man sollte Jürgen Klinsmanns Vorstellungen einfach mal akzeptieren.“

(Ballack auf der Pressekonferenz in Bremen, Stein im Gespräch mit dem Tagesspiegel. Fortsetzung folgt.) Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben