Sport : Barbara Rittner scheitert in Filderstadt

NAME

Am Ende ging für Barbara Rittner alles ganz schnell. Nach 65 Minuten war die einzige deutsche Spielerin beim Turnier in Filderstadt ausgeschieden. Ein kurzes Lächeln, die Schultern hoch – die 29 Jahre alte Nummer 64 der Tennisweltrangliste hatte gegen die Nummer sieben aus Frankreich alles gegeben und doch 4:6 und 0:6 verloren. Seit sie drei Monate mit dem „Pfeifferschen Drüsenfieber“ kämpfte, legt Rittner vor ihren Spielen einen Mittagsschlaf ein. „Ich schlafe mehr als normal“, sagt die Fedcup-Spielerin des TC Benrath. Gegen Mauresmo reichte es trotzdem nicht für eine Überraschung. Rittner kam zwar im ersten Satz bis auf 4:4 heran, bevor die Französin ihre Fehlerquote senken konnte und in 39 Minuten mit 6:4 gewann. Der zweite Satz glich dann aber einer Lehrstunde. Trotzdem, Rittner hat noch große Ziele: Sie möchte wieder zu den besten 30 Tennisfrauen der Welt zählen. Und sie will Kapitän des Fedcup-Teams werden. „Ja, ich habe Interesse“, sagt Rittner. oli

0 Kommentare

Neuester Kommentar