Baseball : Cincinnati entlässt Donald Lutz

Die Cincinnati Reds haben Donald Lutz entlassen. Lutz schaffte 2013 als Erster den Sprung in die Major League Baseball (MLB). Nun muss er seine Karriere wegen einer Verletzung unterbrechen,

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben die Cincinnati Reds den deutschen Nationalspieler Donald Lutz entlassen. Aufgrund einer Verletzung von Marlon Byrd, benötigten sie einen neuen Spieler und mussten dafür Platz im 40-Spieler-Kader schaffen. Lutz ist nun Free Agent und kann sich ein neues Team suchen.

Lutz befindet sich derzeit in der Rehabilitation nach einer schweren Ellenbogenoperation Anfang Mai. Die Verletzung hatte er sich bei einem Wurf aus dem Outfield zugezogen und fällt damit für den Rest der Saison aus. Im Spring Training hatte er noch den Sprung ins MLB-Team verpasst und musste das Jahr im Triple-A-Team der Reds in Louisville beginnen.
2013 und 2014 absolvierte der 26-jährige Lutz insgesamt 62 Spiele in der MLB für Cincinnati, konnte sich bisher aber noch nicht dauerhaft durchsetzen. 2007 hatte der Friedberger einen Profivertrag bei den Reds unterschrieben und sich langsam nach oben gearbeitet.
Neben Lutz befinden sich derzeit noch sechs weitere deutsche Spieler im System der Major League Baseball (MLB): Max Kepler (Minnesota Twins), Markus Solbach, Maik Ehmcke (beide Arizona Diamondbacks), Julsan Kamara (Philadelphia Phillies), Sven Schüller (Los Angeles Dodgers) und Nadir Ljatifi (Cincinnati Reds). (Tsp)


Weitere Informationen zum deutschen Baseball und Softball finden Sie auf www.baseball-softball.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben