Basketball : Alba Berlin gewinnt 90:68 in Tübingen

13. Sieg im 13. Spiel: Die Basketballer von Alba Berlin bleiben in der Bundesliga ungeschlagen. Beim 90:68 bei den Tigers Tübingen hatten die Gäste aber Anlaufschwierigkeiten.

Alba Berlin hat die beeindruckende Serie in der Basketball-Bundesliga weiter ausgebaut. Bei den Tigers Tübingen gewannen die Berliner nach einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang mit 90:68 (46:39). Durch ihren 13. Erfolg im 13. Ligaspiel stehen die Albatrosse weiterhin souverän an der Tabellenspitze. Vojdan Stojanovski mit 17 und Alex Renfroe mit 12 Punkten waren die besten Werfer des Pokalsiegers; für die Gastgeber erzielte Michael
Cuffee 20 Zähler.

Ohne den wegen eines Trauerfalls in der Familie weiterhin fehlenden Reggie Redding fanden die Berliner nur langsam in die Partie und lagen nach dem ersten Viertel 20:22 hinten. Anschließend verteidigte der achtfache deutsche Meister jedoch deutlich aggressiver und setzte sich zur Halbzeit schon auf sieben Punkte ab.

Alex Renfroe erzielte 12 Punkte für Alba.
Alex Renfroe erzielte 12 Punkte für Alba.Foto: Imago

Nach der Pause fanden die Berliner dann im Angriff immer wieder ihre freien Schützen und bauten ihr Polster im dritten Durchgang auf 68:57 aus. Im Schlussviertel profitierten die Albatrosse von den Tübinger Foulproblemen und gestalteten ein am Ende deutliches Ergebnis. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben