Basketball : Alba Berlin souverän beim MBC

Alba Berlin hat sich in der Spitzengruppe der Basketball-Bundesliga festgesetzt.

Der Pokalsieger aus Berlin gewann am Samstagabend beim Mitteldeutschen BC deutlich mit 85:61 (37:22) und knüpfte an den Sieg im Eurocup Mitte der Woche gegen Kragujevac an. Nach dem 17. Saisonsieg bleibt der frühere Serien-Meister auf Platz drei. Bei den beeindruckend auftrumpfenden Berlinern stachen Reggie Redding mit 16 und Clifford Hammonds mit 15 Punkten heraus.

Hinter Alba bleiben die Baskets Oldenburg mit zwei Punkten Rückstand auf Rang vier. Die Norddeutschen gewannen bei TTB Trier hauchdünn mit 82:80 (44:45). 33 Sekunden vor der Schlusssirene führte Trier noch 80:78. Doch die Oldenburger behielten die Nerven und schlugen noch einmal zurück. Chris Kramer hatte mit 19 Punkten einen großen Anteil am 16. Saisonsieg der Baskets.

Auf Rang fünf folgen die Artland Dragons, die zu Hause beim 86:76 (40:37) gegen Neuling Rasta Vechta nur im zweiten und vierten Viertel Probleme hatten. David Holston überragte mit 20 Punkten für die Quakenbrücker, die vier Zähler Rückstand auf Oldenburg in der Tabelle aufweisen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar