Basketball : Alba Berlin verliert auch in Würzburg

Der deutsche Basketball-Vizemeister Alba Berlin setzt seine Talfahrt in der Bundesliga fort und hat das erste Auswärtsspiel im neuen Jahr verloren. Die Berliner haben den Anschluss an die Tabellenspitze verloren.

Mit dem 65:84 (33:35) bei den Würzburg Baskets mussten die Berliner am Montag die dritte Niederlage in Serie hinnehmen und verloren damit den Anschluss an die Tabellenspitze.

Die Berliner erwischten vor 3140 Zuschauern zwar den besseren Start, gerieten aber noch vor der Halbzeitpause in Rückstand. Vor allem in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft von Trainer Gordon Herbert den Gastgebern nichts entgegenzusetzen und verlor am Ende klar. Bester Werfer der Berliner war Heiko Schaffartzik mit 22 Punkten, Spielmacher DaShaun Wood (6) enttäuschte erneut. Für die Würzburger brachten es Jason Gregory Boone und Ricky Harris auf jeweils 20 Zähler.

Angefangen hatte die Niederlagenserie direkt nach den Weihnachtsfeiertagen. Die Berliner unterlagen gegen die Artland Dragons. Nach zuvor neun Ligasiegen in Serie, was den Berlinern die Tabellenführung eingebracht hatte, verlor Alba 89:97 (50:48) in Quakenbrück. Eine Woche später steckt Alba in der Krise. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar