Basketball : Alba patzt in Frankfurt

In der Basketball-Bundesliga hat Alba Berlin im Auswärtsspiel bei den Skyliners aus Frankfurt das Nachsehen. An der Tabellenführung der Berliner ändert das aber nichts.

Die Erfolgsserie von Alba Berlin in der Basketball-Bundesliga ist gerissen. Die Hauptstädter verloren am Freitag 58:74 (24:38) beim bisherigen Tabellen-Siebten Skyliners Frankfurt und mussten damit die erste Niederlage nach zuletzt fünf Punktspielsiegen in Serie hinnehmen.

Trotz der siebten Niederlage im 30. Saisonspiel führt Alba weiter mit zwei Punkten Vorsprung die Tabelle an. Der ärgste Verfolger Giants Leverkusen verlor zu Hause überraschend mit 73:91 gegen EnBW Ludwsgburg. Bereits an diesem Sonntag (17.00 Uhr) empfangen die Berliner in der heimischen Max-Schmeling-Halle die Telekom Baskets Bonn.

Ihren Ruf als "Mannschaft der Stunde“ stellten die Skyliners vor 5000 Zuschauern in der Frankfurter Ballsporthalle unter Beweis. Geführt von dem überragenden Spielmacher Roller, der mit 16 Punkten zudem zweitbester Korbschütze der Hessen hinter Allen (19) war, legten die Skyliners mit einer bärenstarken ersten Halbzeit (38:24) den Grundstein zum Sieg. Im dritten Viertel verkürzten die ohne ihren verletzten Center Femerling angetretenen "Albatrosse“ zwar mit einem 10:0-Lauf auf 40:34 und kamen im Schlussviertel dank ihres Topscorers Jenkins (15) noch mal auf 57:51 heran. Am Ende hatten die Hessen den längeren Atem. 

(sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar