Basketball : Alba wohl nicht in der Euroleague

Alba Berlin muss voraussichtlich die Hoffnungen auf eine erneute Teilnahme an der Basketball-Euroleague begraben.

„Wir haben von vornherein mit Eurocup gerechnet. Die Richtung wissen wir, aber bisher kam noch nichts auf offiziellem Kanal. Das hat sich informell die letzten Wochen herauskristallisiert“, sagte Alba-Geschäftsführer Marco Baldi am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa und bestätigte einen Bericht der „Berliner Morgenpost“. Nach Informationen der italienischen Zeitung
„Gazzetta dello Sport“ werden die Berliner nach ihrem Aus im Viertelfinale der deutschen Meisterschaft keine Wildcard erhalten, wenn in der kommenden Woche die Vorrunden ausgelost werden. Dafür dürfen die Basketballer des FC Bayern umso mehr hoffen. Der Sportzeitung zufolge soll der Club eine Wildcard bekommen. „Wir haben bis jetzt noch keine offizielle Bestätigung erhalten. Ich gehe davon aus, dass man auf uns zukommt“, sagte Manager Marko Pesic. 13 Top-Teams haben ihren Platz über die A-Lizenz sicher, weitere sieben Teams qualifizierten sich wie die Baskets Bamberg durch den nationalen Titelgewinn. Um einen weiteren Platz im 24er Feld streiten acht Teams - so auch die Baskets Oldenburg - bei einem Qualifikations-Turnier. Drei Plätze werden per Wildcard vergeben. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben