Basketball : Albas starke Ersatzbank

Beim Gewinn des Champions Cup in Quakenbrück zeigt die neue Mannschaft von Alba Berlin, dass sie Ausfälle von Leistungsträgern wegstecken kann.

Lars Spannagel[Quakenbrück]

Eigentlich schien die Zeit längst vorbei, in der man im Artland mit Ehrfurcht über Alba Berlin sprach. Immerhin haben die Artland Dragons aus Quakenbrück Alba in den Play-offs 2007 ausgeschaltet und 2008 aus dem Pokal geworfen. Doch als Thorsten Leibenath, der neue Trainer der Dragons, am Dienstagabend die 69:84-Niederlage seines Teams kommentierte, schwang Respekt mit und sogar ein bisschen Resignation. „Die Bank der Berliner ist beeindruckend“, sagte Leibenath. „Da wird einfach ein Casey Jacobsen eingewechselt.“

In der Tat zeigte Alba im Spiel um den Champions Cup, wie sich der Klub verstärkt hat. Jacobsen führte immerhin Bamberg 2007 zur deutschen Meisterschaft, nach einem Jahr in der amerikanischen NBA kehrt er nun mit Alba in die Bundesliga zurück. Als Jacobsen ins Spiel kam, saß Julius Jenkins schon frustriert auf der Bank. Der wertvollste Spieler der vergangenen Saison warf bis zur Pause ein einziges Mal auf den Korb und war entnervt von seinem Gegenspieler Paul Johnson. Zudem fehlten Patrick Femerling und Dragan Dojcin. Es gibt wohl keine Mannschaft in der Bundesliga, die drei wichtige Spieler ohne weiteres ersetzen kann. Bei den Berlinern fiel am Dienstag kaum auf, dass jemand fehlte.

Daran hatten die Neuen großen Anteil. Jacobsen traf nach Belieben, im Spielaufbau ergänzten sich Steffen Hamanns Explosivität und Rashad Wrights Abgeklärtheit, Ansu Sesay beeindruckte mit langen Armen in der Verteidigung und einem lockeren Handgelenk im Angriff. Allein Center Adam Chubb blieb mit zwei Punkten unter seinen Möglichkeiten. „Ich denke, wir haben den größten Teil des Spiels kontrolliert“, sagte Albas Trainer Luka Pavicevic. Thorsten Leibenath konnte da nur beipflichten. Es sieht so aus, als werde er nicht der letzte Trainer in dieser Saison sein, dem zu Albas neuer Mannschaft wenig mehr einfällt als ein zustimmendes Nicken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar