Basketball : Dallas gewinnt - Houston baut Siegesserie aus

Im Kampf um den Einzug in die Playoffs hat Dirk Nowitzki die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA zu einem souveränen 116:97-Sieg gegen die Indiana Pacers geführt.

Dallas/FrankfurtDer deutsche Nationalspieler war am Freitag mit 21 Punkten einmal mehr bester Werfer seines Teams und damit Garant für den vierten Erfolg nacheinander. Mit 43 Siegen und 23 Niederlagen belegen die Mavericks in der Western Conference den siebten Platz.

Weiter für Furore sorgen die Houston Rockets. Mit dem 89:80 gegen die Charlotte Bobcats feierten die Texaner ihren 21. Sieg in Serie und schoben sich damit an die zweite Stelle der ewigen Bestenliste. Die längste Erfolgsserie der NBA-Historie verzeichneten die Los Angeles Lakers in der Saison 1971/72, als sie 33 Partien nacheinander gewinnen konnten.

500 Spiele absolviert

Eine andere Rekordserie ging am Freitag zu Ende. Wegen einer Sperre fehlte Bruce Bowen von den San Antonio Spurs seinem Team im Spiel bei den Detroit Pistons (80:84) erstmals seit dem 28. Februar 2002. Seither hatte Bowen ohne Unterbrechung in 500 Partien mitgewirkt.

Derzeit erfolgreichste Mannschaft der Liga sind die Boston Celtics mit 52 Siegen und 13 Niederlagen. Der NBA-Spitzenreiter kam am Samstag zu einem 99:77 bei den Milwaukee Bucks und rehabilitierte sich damit für die am Vortag erlittene 92:110-Heimschlappe gegen Utah Jazz. (dm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar