Basketball : Dallas setzt Siegesserie fort

Dirk Nowitzki eilt mit seinen Dallas Mavericks der Konkurrenz davon. Gegen die Atlanta Hawks gewannen die Texaner mit 110:87 und bleiben nach dem 20. Heimsieg in Folge das stärkste Team der Liga.

Frankfurt/Main - Zudem baute der Titelfavorit seine Siegerserie in der nordamerikanischen Basketball-Liga (NBA) auf zwölf Partien ohne Niederlage aus. Nowitzki war mit 27 Punkten und sieben Rebounds einmal mehr der überragende Akteur der "Mavs". Für Atlanta erzielte Joe Johnson 29 Zähler.

Dallas gelang es damit bereits zum dritten Mal in der laufenden Saison, eine Siegesserie von zehn oder mehr Spielen hinzulegen. In der NBA-Geschichte schafften das vorher nur die Milwaukee Bucks (1970-71), die Philadelphia 76ers (1980-81) und die Los Angeles Lakers (1999-2000). "Dallas ist ganz stark, sie machen alles richtig. Sie haben so viele Waffen", sagte Atlantas Coach Mike Woodson.

O'Neal erzielt 25.000. Punkt

In New York schrieb Shaquille O'Neal NBA-Geschichte. Als erst siebter Spieler der Historie erzielte der Superstar der Miami Heat seinen 25.000. Karrierepunkt. Trotz der insgesamt 20 Zähler des Centers verlor der Meister bei den "Knicks" mit 93:99. "Ich bin ein bisschen sauer über mich selbst, denn wenn ich Freiwürfe versenken würde, hätte ich jetzt schon 30.000 anstelle von nur 25.000 Punkten", klagte O'Neal.

Sein früherer Club, die Los Angeles Lakers, gewannen bei den Utah Jazz 102:94. Die Boston Celtics konnten bei den Houston Rockets einen überraschenden 77:72-Erfolg feiern, bleiben mit 14 Siegen bei 42 Niederlagen aber schlechtestes NBA-Team. Carmelo Anthony, bester Werfer der Liga, führte seine Denver Nuggets mit 33 Punkten zum 111:107-Sieg bei den Memphis Grizzlies. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben