Basketball : Dirk Nowitzki bestätigt Abschied vom Nationalteam

Es kommt nicht überraschend, aber nun hat er es deutlich gesagt: Das letzte Spiel bei der EM 2015 war das letzte Spiel von Dirk Nowitzki für Deutschland.

Dirk Nowitzki nach der EM-Niederlage gegen Spanien im September 2015 in Berlin.
Dirk Nowitzki nach der EM-Niederlage gegen Spanien im September 2015 in Berlin.Foto: dpa/Lukas Schulze

Basketball-Superstar Dirk Nowitzki hat das Ende seiner Karriere bei der deutschen Nationalmannschaft bestätigt. „Das letzte Spiel bei der EM in Berlin war mein letztes Spiel für Deutschland“, sagte der 37-Jährige der „Bild am Sonntag“. „In meinem Kopf war es das in dem Moment ja ohnehin. Ich hatte Tränen in den Augen und es fühlte sich nach Abschied an.“

Mit dem Vorrundenaus bei der EM hatten Nowitzki & Co. den sportlichen Sprung zu Olympia verpasst. Deutschland war zudem am Dienstag bei der Vergabe eines Qualifikationsturniers leer ausgegangen. Für den Fall, dass diese Ausscheidung in Deutschland stattgefunden hätte, hatte sich Nowitzki eine erneute Rückkehr ins Nationalteam noch offengehalten.

„Wir dürfen nicht böse oder enttäuscht sein“, sagte er. „Wir haben bei der EM letztes Jahr die Chance verspielt, uns für Olympia zu qualifizieren.“ Der Deutsche Basketball Bund will dem Würzburger einen „gebührenden Abschied“ bereiten.

Als jeweils dominierender Spieler des Turniers führte Nowitzki sein Team zu WM-Bronze 2002 und EM-Silber 2005. Bei Olympia 2008 in Peking durfte er die deutsche Fahne bei der Eröffnungsfeier tragen. Sein Vertrag bei den Dallas Mavericks läuft noch bis Ende der kommenden Saison. (dpa)


0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben