Basketball-EM : Menz benennt endgültigen Kader

Ohne Nicolai Simon starten die deutschen Basketballer bei der Europameisterschaft in Slowenien (4. bis 22. September).

Vor der Generalprobe gegen Schweden in Bamberg (19.30 Uhr) benannte Bundestrainer Frank Menz sein endgültiges Aufgebot aus zwölf Spielern und verzichtete dabei auf den Guard aus Bayreuth. Das teilte der Deutsche Basketball Bund am Freitag mit.

Der 26 Jahre alte Simon hatte Ende Juli sein Debüt im Nationalteam gegeben. „Nico hat sich in diesem Sommer toll entwickelt und mir so die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagte Menz. „Am Ende haben Nuancen entschieden, ich bin mir aber sicher, dass Nico seinen Weg gehen wird.“

Der Coach nominierte im Team um Kapitän Heiko Schaffartzik damit fünf Guards, vier Flügelspieler und drei Center für das Kontinentalturnier. In Ljubljana trifft Deutschland am Mittwoch zunächst auf Mitfavorit Frankreich. Die weiteren Vorrundengegner sind Belgien, Ukraine, Großbritannien und Israel. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben