Basketball : Frankfurt mit Wild Card im Uleb-Cup

Der Uleb-Cup wird von 24 auf 54 Teams aufgestockt. Davon profitiert auch die Basketball-Bundesliga. Nachdem Alba Berlin bereits einen Startplatz erhalten hat, dürfen nun auch die Frankfurter Skyliners mitspielen.

Frankfurt/MainBasketball-Bundesligist Deutsche Bank Skyliners Frankfurt spielt in der nächsten Saison mit einer Wild Card wieder im Uleb-Cup. Wie die Hessen mitteilten, ist dem Bundesliga-13. die Ausnahmegenehmigung "auf Grund seiner strategischen Bedeutung und Verdienste" erteilt worden. Die Gruppen werden am 30. Juni in Jesolo/Italien ausgelost. Nachdem der Uleb-Cup in dieser Saison von 24 auf 54 Teams aufgestockt worden ist, stehen der Basketball-Bundesliga (BBL) statt der bisherigen zwei neuerdings fünf Startplätze zur Verfügung.

Neben den beiden mit einer Wildcard ausgestatteten Teams von Alba Berlin und Skyliners nehmen bisher Playoff-Finalist Artland Dragons und EnBW Ludwigsburg teil. Wer der fünfte Teilnehmer sein wird, ist abhängig vom Ausgang des Playoff-Finales um die Deutsche Meisterschaft gegen Brose Baskets Bamberg. Die Bayern führen vor dem vierten Match am Abend mit 2:1.

Gewinnt Bamberg, wäre das Team von Trainer Dirk Bauermann in der Euroleague und Pokalsieger RheinEnergie Köln würde den noch freien Uleb-Cup-Startplatz einnehmen. Siegen die Artland Dragons, würde nach interner deutscher Wertung RheinEnergie Köln in der Euroleague starten und die Artland Dragons mit Brose Baskets Bamberg, EnBW Ludwigsburg, Skyliners und Alba Berlin im Uleb-Cup spielen. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar