Basketball-WM : Deutsches Team unterliegt Frankreich

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Japan ihr erstes Platzierungsspiel verloren. Nach der Niederlage gegen Frankreich geht es am Sonntag noch um Platz sieben.

Saitama - Einen Tag nach der 65:85-Viertelfinalniederlage gegen die USA unterlag das Team um NBA-Star Dirk Nowitzki Frankreich mit 73:75 (31:38). Damit spielt die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) nun am Sonntag gegen Litauen um Platz sieben. Die Osteuropäer hatte zuvor ihr Platzierungsspiel gegen die Türkei mit 84:95 (27:23) verloren.

Vor lediglich rund 3000 Zuschauern in der Super Arena von Saitama entwickelte sich im ersten Spielabschnitt ein ausgeglichenes Spiel. Dann jedoch präsentierte sich die Mannschaft von Trainer Dirk Bauermann im zweiten Viertel vor allem in der Defensive desolat und ließ die Franzosen immer wieder über die Außenpositionen zum Erfolg kommen.

Erst nach der Pause spielte das deutsche Team wieder stärker und konnte die Partie nach dem Sieben-Punkte-Rückstand zur Halbzeit drehen. Vor allem Nowitzki kurbelte die Offensive der Deutschen immer wieder an und war nun wesentlich treffsicherer als gegen die USA.

Katastrophale Ballverluste

Doch im letzten Viertel gab der Vize-Europameister den Vorsprung wieder aus der Hand. In den letzten 20 Sekunden sorgten katastrophale Ballverluste für die deutsche Niederlage, Mickael Gelabale erzielte am Ende die entscheidenden zwei Punkte für Frankreich.

Bester Werfer der insgesamt enttäuschenden deutschen Mannschaft war einmal mehr Nowitzki mit 29 Punkten. Bei den Franzosen war Joseph Gomis mit 17 Zählern am erfolgreichsten. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben