Basketball-WM : Ins Viertelfinale gezittert

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft hat bei der Weltmeisterschaft in Japan das Viertelfinale erreicht. Das Team von Bundestrainer Dirk Bauermann setzte sich in der Nacht zum Sonntag in Saitama knapp gegen Nigeria durch.

Saitama - Das Spiel endete mit 78:77 (25:22, 23:22, 14:14, 16:19) für die deutsche Mannschaft. Mit 23 Punkten avancierte wieder einmal Dirk Nowitzki zum besten Werfer. Außerdem gelangen dem gebürtigen Würzburger neun Rebounds. Bei den Afrikanern stand ihm Ekene Ibekwe mit 22 Zähler sowie zehn Rebounds kaum nach.

In einer über die gesamte Spielzeit engen Partie ging das deutsche Team schnell in Führung, konnte sich aber nie deutlich absetzen. Die Entscheidung fiel schließlich erst in der turbulenten letzten Spielminute, als das Überraschungsteam aus Nigeria durch Freiwürfe bis auf einen Punkt herankam. In der Folge vergab Nowitzki die Chance, die deutsche Führung wieder auszubauen. Im Anschluss profitierte die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes vom Missgeschick des Nigerianers Ime Udoka, der den Ball ebenfalls nicht im Korb unterbringen konnte.

Im Viertelfinale trifft die deutsche Auswahl am Mittwoch in Saitama auf die USA (12:30 Uhr, live im DSF). Der Turnierfavorit setzte sich im Anschluss letztlich mühelos mit 113:73 (27:23, 32:6, 29:20, 25:24) gegen Australien durch. Bester Werfer war mit 20 Punkten der US-Amerikaner Carmelo Anthony. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar