Basketball : Zuschauerrekord in der Bundesliga

Die Basketball Bundesliga hat in dieser Saison so viele Zuschauer wie noch nie angelockt. Insgesamt kamen 1 375 179 Fans zu den 306 Partien der am Sonntag zu Ende gegangenen Hauptrunde.

Der Schnitt von 4494 Besuchern pro Partie bedeutete einen Rekord, wie die Liga am Montag mitteilte. Dies entspricht einer Steigerung um 4,73 Prozent gegenüber der vergangenen Saison, als im Schnitt 4291 Fans zu den Spielen der Hauptrunde gekommen waren.

Zuschauerkrösus war erneut ALBA Berlin. Zu den 17 Heimspielen des Pokalsiegers pilgerten 180 894 Besucher (Schnitt: 10 641). In den Brose Baskets Bamberg (115 600), ratiopharm Ulm (102 214) und Bayern München (101 655) knackten drei weitere Clubs die Marke von 100 000 Zuschauern. Die Arenen in Bamberg, Ulm, Vechta und Würzburg waren stets ausverkauft.

„Die Zahlen sind erneut sehr erfreulich und dokumentieren einmal mehr, dass die Clubs an den jeweiligen Standorten vorzügliche Arbeit leisten“, sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer. „In den Playoffs wird das Zuschauer-Interesse noch spürbar zunehmen.“(dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar