Sport : Bastürk besteht ersten Härtetest

-

Berlin Seit gestern sind Herthas Chancen, am Samstag Eintracht Frankfurt zu besiegen, gestiegen. Seit gestern trainiert Yildiray Bastürk wieder mit der Mannschaft des Berliner Bundesligisten. Ohne den dribbelstarken Türken hatte Hertha in der vergangenen Saison nicht ein Spiel gewinnen können. „Es liegt allein an der Bedeutung des Spielers, dass wir daran interessiert sind, ihn möglichst schnell an die Mannschaft heranzuführen“, sagt Hertha-Trainer Falko Götz.

Die Bedeutung dieses Spielers lässt sich in Zahlen fassen. In den 25 Einsätzen für Hertha hat Bastürk sieben Tore erzielt und sechs vorbereitet. Für das Spiel der Berliner ist er fast ebenso wichtig wie Marcelinho. Er entlastet den Spielmacher und das offensive Spiel wird mit ihm variabler. Beim 2:2 in Hannover wurde er noch schmerzlichst vermisst. Vor genau einem Monat hatte der 26-Jährige sich einen Innenbandriss im linken Knie zugezogen. Der Trainer will allerdings abwarten, wie er die kommenden Trainingseinheiten meistert, ehe er über einen Einsatz entscheidet. „Am Willen auf beiden Seiten soll es nicht liegen“, sagt Götz, „aber was ich nicht will, ist, dass er nur zu 60 oder 70 Prozent fit wird und sich wieder verletzt.“ miro

0 Kommentare

Neuester Kommentar