Sport : Bastürk fällt länger aus, Gilberto kürzer

-

Berlin Yildiray Bastürk hat einen Fehler gemacht. „Ich hätte nicht so früh wieder mit dem Training beginnen dürfen“, sagt der Mittelfeldspieler von Hertha BSC. Im Fußball-Bundesligaspiel gegen Mainz 05 vor knapp zwei Wochen hatte der 26-Jährige einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen. Seitdem hat er immer wieder versucht zu trainieren. Zuletzt am Mittwoch, doch Bastürk musste die Übungseinheit abbrechen und konnte auch gestern nicht trainieren, weil sein Knie mit Lymphflüssigkeit voll gelaufen war. Nach einer Innenbanddehnung im rechten und einem Innenbandanriss im linken Knie ist es bereits die dritte Verletzung Bastürks in dieser Saison.

„Wir werden sein Knie jetzt erst einmal ruhig stellen. Es macht keinen Sinn, wieder mit dem Training zu beginnen, bevor Bastürk keine Schmerzen mehr spürt. Das kann eine Woche bis zehn Tage dauern“, sagt Ulrich Schleicher, der Mannschaftsarzt von Hertha BSC. Die Verletzung des Türken ist also schwerer als zunächst vermutet.

Im Gegensatz dazu wird der Brasilianer Gilberto nach Angaben von Herthas Manager Dieter Hoeneß früher als angenommen wieder einsatzbereit sein. „Wenn es optimal läuft, kann er am Mittwoch der nächsten Woche mit Jogging beginnen“, sagt Hoeneß. Gilberto habe ihm erklärt, dass die Behandlung seines Syndesmosebandanrisses beim Arzt der brasilianischen Nationalmannschaft erfolgreich verlaufen sei. Gilberto war deswegen extra nach Brasilien geflogen.ist

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben