Bayer Leverkusen : Ein Punkt ist Pflicht

Im Uefa-Cup steht Bayer Leverkusen unter Druck. Nur wenn den Rheinländern bei Dinamo Bukarest ein Remis gelingt, können sie sich weiterhin berechtigte Hoffnungen auf das Erreichen der 3. Runde machen.

Bukarest/Leverkusen - Eine wirklich gute Ausgangsposition für das abschließende Heimspiel gegen Besiktas Istanbul würde allerdings nur ein Auswärtssieg heute Abend beim Tabellenführer der rumänischen Liga bieten.

In die schwierige Situation in der Gruppe B hatte sich Bayer am vergangenen Donnerstag durch die 0:1-Heimniederlage gegen Tottenham Hotspur selbst gebracht. Dabei bot die Elf von Trainer Michael Skibbe, abgesehen von Torwart Hans-Jörg Butt, in allen Mannschaftsteilen eine enttäuschende und leidenschaftslose Vorstellung. Dadurch rangieren die "Werkskicker" mit einem mageren Punkt nur auf dem 4. Platz. Rang drei belegt der FC Brügge, der am Mittwoch zeitgleich bei den punktlosen Istanbulern antreten muss, mit zwei Zählern. Zumindest in puncto Einsatz gelang aber bereits am Sonntag beim 3:1-Heimsieg über den FC Energie Cottbus die Wiedergutmachung.

Formanstieg bei Barbarez

Doch der deutliche Sieg täuscht über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg. Bayer agierte viel zu selten als geschlossene mannschaftliche Einheit. So fielen die ersten beiden Treffer nach einer Standardsituation und einer Einzelaktion. Mit Blick auf die Partie im Uefa-Cup sorgte allerdings die endlich einmal überzeugende Leistung von Neuzugang Sergej Barbarez für Hoffnung. Der Bosnier erzielte das erste Tor selbst und bereitete den Treffer zum 3:1-Endstand vor.

Allerdings stellt Dinamo ein deutlich größeres Kaliber als der Bundesliga-Aufsteiger aus der Lausitz dar. In der Mannschaft von Trainer Mircea Rednic stehen zahlreiche, vor allem einheimische Nationalspieler. In der rumänischen Divizia Nationala A leistete sich Dinamo in 16 Spielen bislang nur ein Remis und eine Niederlage. In der Gruppe B des Uefa-Cups ist der augenblickliche Tabellenzweite bei einem Sieg und einem Remis bislang noch ungeschlagen. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben