Sport : Bayer spielt stark und ist jetzt Dritter

Hannover – Leverkusen 0:3

Erik Eggers

Hannover - Die Situation ist bereinigt, scheinbar jedenfalls. Sergej Barbarez, Leverkusens Mittelfeldspieler, hat den Ball steil in Richtung des Hannoveraner Tors gepasst, und in der 68. Minute wartet eigentlich jeder auf einen Pfiff, da Theofanis Gekas im Abseits steht. Doch Gekas greift gar nicht ein, sondern Arturo Vidal. Der junge Neuzugang aus Chile, der ein großes Spiel macht, stürmt allein auf Keeper Robert Enke zu, verlädt ihn mit einem abgezockten Übersteiger und schiebt den Ball lässig ein zum 2:0 – eine kuriose Szene und gleichzeitig die Entscheidung in diesem bis dahin eher unspektakulären Spiel. Am Ende unterliegt Hannover 96 gar 0:3 (0:0) gegen Bayer Leverkusen, das mit elf Punkten auf Platz drei der Tabelle vorrückt.

„Es ist sehr eng da oben. Aber ich bin sehr zufrieden, wir haben uns nach dem schlechten Saisonstart stabilisiert“, sagte Bayer-Coach Michael Skibbe. Hannover hingegen verharrt als Tabellen-14. gefährlich nahe an den Abstiegsrängen. „Mich ärgert, dass wir nicht zurückgekommen sind nach dem 0:1, unsere technischen Fehler waren heute unübersehbar“, sagte Hannovers Trainer Dieter Hecking.

Eine niveaulose erste Halbzeit mussten 32 100 Zuschauern zunächst ertragen, viele Fehler bestimmten das Spiel. Hannovers Stürmer Hanke vergab zwei Chancen, auch Jiri Stajner verstolperte. Die Leverkusener ließen es vor dem Tor zunächst ebenfalls an Präzision vermissen. Gekas traf den Innenpfosten.

Nach der Pause riss dann eine einzige Szene das Stadion aus dieser seltsamen Lethargie. Nach einem Freistoß von Vidal, der noch in der Mauer hängen geblieben war, bediente der 20-Jährige geistesgegenwärtig Stefan Kießling, der zum 1:0 traf. Trotz erkennbarer Anstrengungen gelang es dem Gastgeber danach nicht, die Leverkusener Deckung in Verlegenheit zu bringen. Dann traf Vidal, und eine Viertelstunde vor dem Ende war schließlich auch Gekas mit einem Elfmeter erfolgreich, nachdem er von Enke gefoult worden war. Erik Eggers

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben