Sport : Bayer und das Thema Titel

Zehn Spieltage sind vorbei, und die einzige Mannschaft ohne Niederlage heißt Bayer Leverkusen. Das macht optimistisch, und so gibt es schon heute erstaunliche Äußerungen von dem Werksklub: "Wir sind gesteuert, um in dieser Saison etwas zu erreichen - einen Titel", sagte Trainer Klaus Toppmöller nach dem Sieg gegen den VfB Stuttgart, bei dem Ze Roberto, Lucio, Zivkovic und Berbatow aus einem 0:1-Rückstand nach dem Tor von Ganea ein 4:1 gemacht hatten.

Zum Thema Bundesliga aktuell: Ergebnisse und Tabellen
Bundesliga-Tippspiel: Das interaktive Fußball-Toto von meinberlin.de Nun also spekuliert Bayer auf einen Titel. Und an den DFB-Pokal wird Klaus Toppmöller dabei wohl eher nicht gedacht haben. Bliebe also nur die Champions League oder die Deutsche Meisterschaft. Rückenwind gab es für das Titel-Projekt gester auch vom gegnerischen Manager: "Diesmal kann Bayer Meister werden. Dieser Gegner war für uns eine andere Dimension. So aggressiv, geschlossen und kreativ habe ich Leverkusen seit Jahren nicht mehr gesehen", sagte Stuttgarts Manager Rolf Rüssmann. Ganz so weit wollte Rudi Völler noch nicht gehen, doch der DFB-Teamchef meinte: "Die Leistung war schon sehr, sehr ordentlich."

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben