• Bayer verlässt Europa - 1:2 bei Villarreal Leverkusen macht das Spiel, der Gegner die Tore

Sport : Bayer verlässt Europa - 1:2 bei Villarreal Leverkusen macht das Spiel, der Gegner die Tore

Villarreal - Die Fußball-Rundreise durch Europa ist für Bayer Leverkusen mit einer harten Landung zu Ende gegangen, der Bundesliga-Zweite kann sich nun auf die Meisterschaft konzentrieren. Eine Woche nach der 2:3-Heimniederlage in der Europa League verlor die Mannschaft von Jupp Heynckes am Donnerstagabend das Achtelfinal-Rückspiel beim FC Villarreal nach einer enttäuschenden Leistung mit 1:2 (0:1).

Bereits nach 33 Minuten waren die vagen Hoffnungen auf ein Wunder im Estadio El Madrigal zerstört. Der überragende Santi Cazorla brachte die Spanier verdient in Führung. Torjäger Giuseppe Rossi machte vor rund 20 000 Zuschauern alles klar (61.). Auch das 1:2 durch ein Eigentor von Gonzalo (82.) brachte die Wende für die Leverkusener nicht mehr.

Die Niederlage könnte für Heynckes den letzten internationalen Auftritt als Bayer-Chefcoach besiegeln. Schon nach dem Spiel am Sonntag gegen Schalke will der 65-Jährige bekanntgeben, ob er zum FC Bayern geht – oder bleibt. Doch die Zeichen stehen auf Abschied.

Heynckes setzte alles auf eine Karte – und Michael Ballack auf die Bank. Dafür war die eher seltene Doppelspitze Eren Derdiyok und Stefan Kießling ein klares Offensiv-Signal des Trainers. Ballack, laut Trainer eigentlich alles andere als ein „Bankspieler“, musste sich die Partie bis zur 53. Minute von draußen anschauen. Doch dann kam der frühere Nationalmannschafts-Kapitän doch noch zu seinem 95. Europapokal-Einsatz.

  Erst in der Endphase des Spiels ergaben sich zahlreiche Möglichkeiten für Leverkusen, die aber nicht genutzt wurden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar