Sport : Bayern holt Lucio – geht Ballack?

-

Winden Michael Ballack redet zurzeit nur übers Wetter. Die Schwarzwaldluft bekomme ihm sehr gut, sagt der 27-Jährige, der sich in Winden mit der Fußball- Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft in Portugal vorbereitet. Der Mittelfeldstar von Bayern München war der erste von 22 Nationalspielern, der im Elztal eintraf. Nur schnell weg aus München, mag Ballack gedacht haben. Denn beim Rekordmeister ist dicke Luft. Seit Tagen wird spekuliert, ob Ballack an den FC Barcelona verkauft wird. Bayerns neuer Trainer Felix Magath würde ihn zwar gern halten, doch die Kritik der Vereinsbosse ist nicht spurlos an ihm vorbeigegangen („Man hat mich im Regen stehen lassen“).

Txiki Beguiristain, der Sportdirektor des FC Barcelona, bekräftigte gestern das „starke Interesse“ der Spanier. Ballacks Berater Michael Becker sagte daraufhin: „Dann müssen wir uns unterhalten.“ Eine andere Personalie ist seit gestern entschieden. Aus Leverkusen wird Lucio für zwölf Millionen Euro nach München wechseln. Der 26 Jahre alte Brasilianer unterschrieb einen Vertrag bis 2007. Zudem sind die Bayern an Deco interessiert, dem Spielgestalter des FC Porto.

Rudi Völler, der Teamchef der Nationalelf, will Ballacks sportliche Zukunft möglichst schnell geklärt sehen. Er brauche einen Ballack, der sich voll auf die EM konzentriert, „er muss mitziehen und zeigen, was in ihm steckt“, sagte Völler. Dann werde Ballack zum Helden der EM wie bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren. In Japan und Südkorea war Ballack das Wetter völlig gleichgültig. miro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben