Sport : Bayern kann sich zur Schale schauen Die Münchner können heute Meister werden

Berlin - Nach dem Fiasko im Halbfinale des Uefa-Pokals kann sich Bayern München am Wochenende mit dem Gewinn des 21. nationalen Meistertitels trösten. Bei verbleibenden vier Bundesligaspielen und zwölf Punkten Vorsprung auf Werder Bremen und Schalke 04 könnte das Team um Oliver Kahn sogar schon am Samstag als Zuschauer Meister werden. Sollte nämlich sowohl Bremen gegen Cottbus als auch Schalke gegen Hannover nicht gewinnen, wäre der Rekordmeister auch bei einer Niederlage am Sonntag beim VfL Wolfsburg nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Für diesen – unwahrscheinlichen – Fall haben die Münchner keine Feier am Samstag geplant. Sie werden sich in Wolfsburg auf das Spiel am Sonntag vorbereiten, eine Meisterschaftsparty gibt es frühestens am späten Sonntagabend in München.

Gewinnen beide Verfolger heute ihre Heimspiele, kann die Mannschaft von Trainer Ottmar Hitzfeld am Sonntag alles klar machen. Die Meisterschale würde am Sonntag nach Spielschluss in Wolfsburg überreicht. Den Bayern reicht in jedem Falle ein Unentschieden beim VfL zum vorzeitigen Titelgewinn.

Was noch passieren muss, damit die Bayern nicht Meister werden? Ziemlich viel. Die Münchner müssten ihre verbleibenden vier Spiele verlieren und Werder oder Schalke ihrerseits jeweils viermal in Serie siegen. Außerdem müsste Bremen 20 Treffer und Schalke gar 24 Tore aufholen, um den nach dieser Konstellation am Ende punktgleichen Bayern den Titel aufgrund der Tordifferenz noch zu entreißen. Eigentlich, so sieht es aus, brauchen die Bayern jetzt gar nichts mehr zu machen und werden trotzdem Deutscher Meister. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben