Bayern München : "Du prostituierst dich für Manchester!"

Im Streit um den englischen Nationalspieler Owen Hargreaves greift Bayernmanager Uli Hoeneß jetzt durch. Der Spieler soll am Wochenende vor versammelter Mannschaft einen Rüffel und eine Geldstrafe erhalten haben.

Hamburg - Owen Hargreaves von Fußball-Bundesligist FC Bayern München hat für seine anhaltende Liebäugelei mit einem Wechsel zu Manchester United offenbar eine Geldstrafe kassiert. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, verdonnerte Bayern-Manager Uli Hoeneß den 25-jährigen englischen Nationalspieler zur Zahlung von 25.000 Euro. Hargreaves, der in München einen Vertrag bis zum 30. Juni 2010 hat, drängte zuletzt immer wieder lautstark auf einen sofortigen Wechsel zu Manchester United. Der deutsche Rekordmeister verweigerte ihm jedoch die Freigabe. Angeblich soll der englische Spitzenklub 25 Millionen Euro Ablöse geboten haben.

Dem Bericht zufolge rüffelte Hoeneß den Mittelfeldspieler zudem am Wochenende vor versammelter Mannschaft. Bei einer Teamsitzung soll sich der Manager maßlos enttäuscht über Hargreaves geäußert haben. "Du prostituierst dich für Manchester United!", wird Hoeneß zitiert.

Am Dienstag hatte der FC Bayern auch "ManU" mit Konsequenzen gedroht. Sollte der Traditionsklub sein Werben um Hargreaves nicht unverzüglich einstellen, werde man sich an den Weltverband FIFA wenden, drohte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. "Ein Klub darf einen Spieler nur dann kontaktieren, wenn der Verein, bei dem der Spieler unter Vertrag steht, damit einverstanden ist", betonte er. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar