Sport : Bayern München erhält Julius-Hirsch-Preis

-

Der FC Bayern München hat gestern den Julius-Hirsch-Preis für Freiheit, Toleranz und Menschlichkeit erhalten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) stiftete diesen Preis als Erinnerung an Julius Hirsch, der vor dem Ersten Weltkrieg einer der populärsten Sportler in Deutschland war. Zweimal wurde Hirsch Deutscher Meister und spielte sieben Mal für die deutsche Nationalelf. Für die Nazis aber war Hirsch kein Deutscher, sondern Jude. Er wurde aus dem Karlsruher FV ausgeschlossen, 1943 nach Auschwitz deportiert und dort später ermordet.

Der FC Bayern erhält den Preis, weil er im Juli mit seiner U 17 gegen eine israelisch-palästinensische Auswahl antrat. Außerdem habe sich der Klub sehr lange den Vereinnahmungsversuchen der Nazis entzogen. Die 20 000 Euro Preisgeld spendet der Verein der Israelitischen Kultusgemeinde München. sth

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben