Bayern München : Klinsmann holt schon neue Leute

Jürgen Klinsmann treibt die Personalplanungen für seine erste Saison als Trainer des FC Bayern München voran. Er will einen ehemaligen Teamkollegen auf eine neu geschaffene Position setzen, um Manager Uli Hoeneß zu entlasten.

MünchenKlinsmann plant, seinen früheren Mitspieler Christian Nerlinger als Teammanager bei Bayern München mit ins Boot holen. Wie das Fachmagazin "Kicker" berichtet, soll Nerlinger zum 1. Juli diesen neuen Posten besetzen und damit auch Manager Uli Hoeneß entlasten. Vom FC Bayern gab es zu dem Bericht keine Stellungnahme.

In der Nationalmannschaft hatte sich die Zusammenarbeit zwischen Klinsmann und dem dortigen Teammanager Oliver Bierhoff bewährt. Nun soll der ehemalige Bayern-Profi Nerlinger, der zwischen 1992 und 1998 insgesamt 156 Liga-Spiele für die Münchner absolvierte, beim Rekordmeister in dieser Rolle tätig werden. Clubführung und Klinsmann, der bereits den in Deutschland unbekannten Co-Trainer Martin Vasquez verpflichtet hat, hätten die Notwendigkeit für eine solche Position gesehen, hieß es in dem Sportmagazin.

Neben dem 34-jährigen Nerlinger, der Sportmarketing studiert hat, soll in der neuen Saison wohl auch Fitnessexperte Oliver Schmidtlein für den FC Bayern aktiv sein. Den Rehatrainer und Physiotherapeuten, der schon von 2002 bis 2007 für die Münchner im Einsatz war, kennt Klinsmann gut aus der engen Zusammenarbeit in der Nationalmannschaft. Dagegen spielen die mehrfach mit den Bayern in Verbindung gebrachten Per Mertesacker und Berti Vogts bei Klinsmanns Personalplanungen laut "Kicker" derzeit keine Rolle. (smz/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar