Bayern München : Verwirrung um Gattuso-Wechsel

Die Zukunft des italienischen Fußball-Weltmeisters Gennaro Gattuso ist weiter unklar: Erst meldet ein Fernsehsender, ein Wechsel zum FC Bayern München sei perfekt, dann lässt der Spieler die Berichte durch seinen Berater wieder dementieren.

gattuso_ddp.jpg
Gennaro Gattuso pflügt für den AC Mailand das Mittelfeld um. -Foto: ddp

MünchenDer Fernsehsenders Italia 1 hatte berichtet, Gattuso habe sich weitgehend mit dem deutschen Meister geeinigt und werde den AC Mailand wohl nach neun Jahren verlassen. Italia 1 gehört zur Mediaset-Gruppe von Silvio Berlusconi und ist damit in Sachen Milan eine verlässliche Quelle. Der Grund: Bis zu seiner Vereidigung als italienischer Ministerpräsident am Donnerstag war Berlusconi auch Präsident des AC Mailand.

Diesmal lag der Sender aber offenbar daneben: "Es gab keinen Kontakt zum FC Bayern", sagte

Gattusos Berater Claudio Pasqualin dem Internet-Portal spox.com.

"Ich habe keine Ahnung, woher dieses Gerücht kommt. Gennaro konzentriert sich voll und ganz auf das Saisonfinale mit dem AC Milan. Sein Ziel ist, sich mit Milan wieder für die Champions League zu qualifizieren."

Der AC Mailand hatte in dieser Woche den französischen Nationalspieler Mathieu Flamini für vier Jahre verpflichtet. Durch den Zugang der Franzosen für das defensive Mittelfeld war ein Wechsel des sechs Jahre älteren Gattuso wahrscheinlicher geworden.

Bayern Münchens Präsident Franz Beckenbauer würde eine Verpflichtung des Italieners begrüßen. "Er gefällt mir. Gattuso wäre ein wichtiger Mosaikstein für uns in der Champions League. Er wäre geradezu perfekt", hatte der "Kaiser" am Mittwoch gesagt. In italienischen und deutschen Medien wurde im Gegenzug auch über einen Wechsel von Münchens Außenverteidiger Willy Sagnol zum noch amtierenden Champions-League-Sieger spekuliert. (mfa/sf/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben