Sport : Bayern siegt 2:1 in Bochum und bleibt weiter ungeschlagen

Bochum - Trotz einer mäßigen Leistung setzt der FC Bayern München seinen Siegeszug in der Fußball-Bundesliga fort. Der Tabellenführer landete beim VfL Bochum am Samstag einen schwer erkämpften 2:1 (1:1)-Sieg und bleibt weiter ungeschlagen. Vor 31 328 Zuschauern ging Bochum nach einer schönen Einzelleistung von Dennis Grote in der elften Minute sogar in Führung. Doch der Franzose Franck Ribéry (36.) und der eingewechselte Nationalspieler Bastian Schweinsteiger (78.) machten am Ende den achten Saisonsieg der Münchner perfekt.

Für die Mannschaft von Trainer Marcel Koller wäre sogar mehr möglich gewesen, doch den Münchnern genügte eine glanzlose Vorstellung zum insgesamt 18. Auswärtserfolg in Bochum.

Bayern-Trainer Ottmar Hitzfeld konnte wieder auf Miroslav Klose zurückgreifen. Dennoch gelang dem Revierklub, der zuletzt fünfmal in Serie nicht gewinnen konnte, der bessere Start.

Bereits in der elften Spielminute gelang U-21-Nationalspieler Grote nach einer herrlichen Einzelleistung mit einem 18-Meter-Schuss in den Winkel die überraschende Führung. Danach übernahm der Rekordmeister das Kommando und erspielte sich große Feldvorteile. Doch es dauerte bis zur 36. Minute, ehe den Münchnern der verdiente Ausgleich gelang. Nach einem Fehler von Marc Pfertzel, der Philipp Bönig als Linksverteidiger ersetzte, war der Franzose Ribéry mit einem Hackentor der Nutznießer einer scharfen Hereingabe von Klose.

Auch in der zweiten Hälte war der Spitzenreiter zunächst technisch und spielerisch überlegen, während die Bochumer zumindest in kämpferischer Hinsicht überzeugten. In den letzten 20 Minuten hatten beide Mannschaften ihre Möglichkeiten, blieben aber im Abschluss zu wenig zielstrebig. Als sich die Zuschauer schon auf ein Unentschieden eingestellt hatten, gelang Schweinsteiger (78.) nur sechs Minuten nach seiner Einwechselung der glückliche Siegtreffer. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar