Sport : Bayern trifft in der Champions League auf Lyon, Bremen auf Inter Mailand

Monte Carlo - Bayern München und Werder Bremen können der Vorrunde der Champions League mit vorsichtigem Optimismus entgegensehen. Der Deutsche Meister aus München trifft in der Gruppe F auf Olympique Lyon, Steaua Bukarest und den AC Florenz, den ehemaligen Klub von Mittelstürmer Luca Toni. „Diese Gruppe hat es in sich“, sagte Bayerns Trainer Jürgen Klinsmann. „Lyon ist ein Brocken, Florenz hat seinen Reiz durch Luca Toni, und Bukarest hat eine sehr spielstarke Mannschaft.“

Bremen spielt in der Gruppe B gegen Italiens Meister Inter Mailand mit Star-Trainer José Mourinho. Die anderen beiden Teams – Panathinaikos Athen und Debütant Anorthosis Famagusta aus Zypern – scheinen schlagbar zu sein. Der FC Bayern beginnt am 17. September die Vorrunde in Bukarest, Werder trifft zunächst am 16. September auf Famagusta. Die Gruppenspiele enden am 11. und 12. Dezember. Durch Schalkes Ausscheiden ist die Bundesliga in der Gruppenphase erstmals seit der Saison 2003/2004 mit nur zwei Teams vertreten. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar